· 

Hunde richtig beschäftigen: Tricks rund um den Hund

Auf zwei Beinen laufen, tot stellen, winken, kriechen, marschieren, in die Arme springen, Dinge holen: Man glaubt gar nicht, was Hunde alles können. Nachdem ich im letzten Blog mit dem Schnüffelbuch eine ruhige Beschäftigungsmöglichkeit für Hunde vorgestellt habe, ist dieses Mal etwas mehr Action dran. Der Buchtipp heute zu richtigen Beschäftigung für den Hund: Trick Dogs.

 

Das Beibringen von Tricks wird häufig als "Dressur" abgetan. Dabei ist es für viele Hunde eine tolle Abwechslung. Sie freuen sich, neue Dinge zu lernen, sich beweisen zu können, etwas richtig zu machen. Gerade für unsichere Hunde oder Hunde mit körperlichen Handicaps, die sich draußen nicht ausagieren können, ist das Erlernen von Tricks eine fantastische Möglichkeit, gemeinsam mit dem Menschen Spaß zu haben.

 

Das reich bebilderte Buch Trick Dogs bietet dazu lustige und einfallsreiche Ideen. Basics und Grundelemente wie das Ziehen, Nehmen und Festhalten von Gegenständen mit der Schnauze werden ebenso erklärt wie richtig anspruchsvolle Tricks, etwa der hypnotisierte Hund oder Picasso, der malende Hund.

 

Einige Tricks sind auch für den Menschen richtig nützlich: Ich finde es gerade zur Heuschnupfenzeit äußerst praktisch, wenn ich niese und der Hund mir ein Taschentuch bringt. ♥

 

50 kreative Tricks stellt Autorin Simone Doepp vor, die Fotos von Gabriele Metz sind eine sehr hilfreiche Unterstützung für die Leserin oder den Leser.

 

 

 

 

Simone Doepp & Gabriele Metz (2012), Trick Dogs. Geschick und Akrobatik für pfiffige Hunde. Kosmos Verlag, 128 Seiten, EUR 14,99.-

 

Inhaberin: Isabel Boergen ♥ Hundetrainerin

Mail: wau@weltstadt-mit-hund.de  

Fon: 0178 / 69 61 267

Facebook: @weltstadtmithund
Twitter: @muenchnerhunde

Instagram: @weltstadtmithund