· 

Hunde richtig beschäftigen: Buchtipps rund um Schnüffelspiele, Tricks und Clicker

Hunde art- und wesensgemäß zu beschäftigen, ist nicht nur schön für den Vierbeiner. Es macht einfach Spaß, gemeinsam mit dem Hund neue Tricks zu lernen, sich mit ihm zu beschäftigen und ganz neue Seiten an ihm kennenzulernen.

 

Was mag der Hund?

 

Natürlich sollte man eine Beschäftigung wählen, die dem Hund Spaß macht. Einige Hunde stehen total darauf, im Mittelpunkt zu stehen. Wenn man mit so einem Clownhund etwa mit Tricktraining gezielt arbeitet, kann er sich vor Publikum beweisen, ohne "lästige" Verhaltensweisen zu entwickeln. Andere Hunde lieben die Bewegung: Rennen, springen, schwimmen - scheinbar kaum etwas kann sie bremsen. Diese Hunde finden Agility, Mobility und alle Arten von Bewegungsspielen meist großartig. Doch Vorsicht! Gerade für "Hibbelhunde" kann es extrem hilfreich sein, sich einmal auf eine ruhige Beschäftigung wie Schnüffelspiele einzulassen. Denn häufig läuft man Gefahr, die Hunde noch mehr aufzuputschen, wenn man einen bewegungsintensiven Sport wählt. Agility kann wiederum einem schüchternen, zurückhaltenden Hund helfen, mehr aus sich herauszugehen und die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren.

 

Schnüffeln, clickern, Tricks

 

In dieser kleinen Mini-Serie stelle ich Euch drei ganz unterschiedliche Bücher vor, die tolle Beschäftigungsideen für jeden Hund bereithalten. Heute: Das große Schnüffelbuch von Viviane Theby und Michaela Hares.

 

Das große Schnüffelbuch ist eines meiner liebsten Bücher rund um den Hund. Und vermutlich auch das vieler Hunde, denn sie liiiieben es nun mal, ihre Nase benutzen zu dürfen. Hier wird Schritt für Schritt anschaulich und mit viel Sachverstand aufgezeigt, was Hundenasen alles können. Es beginnt mit dem Aufbau des Such-Signals, dem Trainieren der Anzeige und dem Apportieren. Das systematische und logische Vorgehen von Viviane Theby macht es einfach, den Ausführungen zu folgen, die niemals trocken oder dröge sind.

 

Die Autorinnen erklären, wie man:

  • das Identifizieren und Suchen bestimmter Geruchsstoffe trainiert
  • eine Verlorensuche richtig aufbaut
  • Dummyarbeit übt
  • Geruchsunterscheidung mit seinem Hund trainiert
  • eine Spur legt und die Spurensuche korrekt aufbaut

Daneben gibt es jede Menge fantastische Ideen für Nasenspiele und auch Übungen für ängstliche Hunde und fortgeschrittene Schnüffler. Eigentlich ein Muss für jeden, der seinen Hund zuhause und unterwegs gerne artgemäß auslasten möchte!

 

Viviane Theby & Michaela Hares (2017), Das große Schnüffelbuch. Nasenspiele für Hunde, Kynos Verlag, Hardcover, 232 Seiten, EUR 19,95.-

Inhaberin: Isabel Boergen ♥ Hundetrainerin

Mail: wau@weltstadt-mit-hund.de  

Fon: 0178 / 69 61 267

Facebook: @weltstadtmithund
Twitter: @muenchnerhunde

Instagram: @weltstadtmithund